März 2013: Dittsche und Chris (Drums) spielen noch bei einer Death Metal Band in Velbert. Da man aber nicht immer im Proberaum spielen will und Death Metal auch nicht die total selig machende Musikrichtung für beide ist, hat Dittsche die Idee eine neue Band zu gründen. Musikalisch sollte es Hardcore, Thrash und „normaler“ Metal sein. Chris brauchte nicht lange überredet zu werden und als dann nach umherfragen im Bekanntenkreis auch noch Björn (Bass) dazustösst ist die Urformation von True Riot geboren.

 

Ein Proberaum in Heiligenhaus war schnell gefunden. Nach den ersten Proben war schnell klar, dass die Richtung stimmt. Fehlte nur noch eine Gitarre und ein Sänger sollte auch noch her. Björn hatte noch Kontakt zum Gitarristen seiner alten Band und so war nach kurzer Zeit auch Otti im Boot. Die ersten Songs entstehen in recht kurzer Zeit und Otti hat dann auch die Idee zum Namen True Riot und dem ersten Logo.

 

Im Herbst 2013 kommt Sänger Heavy dazu und Anfang 2014 ensteht das Demo „The Riot Begins“ mit den Songs „We Have Arrived“, „Bigotry“ und „Sonic Devastation“.

 

Seit Herbst 2015 besteht die Band in ihrem aktuellen Line- Up Dittsche (Guit.), Mike (Bass, Voc.), Paul (Drums) und Sascha (Guit.). Das neue Logo entsteht auch in diesem Zeitraum.

 

Im Dezember 2016 erscheint das erste Album „The Riot Goes On“ mit 10 Songs. Das Album spiegelt die musikalische Entwicklung der Band im neuen Line- Up wieder: Alles wurde schneller, härter, präziser. Aufgenommen und produziert wurde „The Riot Goes On“ in Eigenregie im eigenen Studio. Neben der CD werden die Songs auch auf den bekannten Streamingplattformen wie i-tunes, Deezer, Spotify und noch vielen anderen veröffentlicht.

 

 

Live besticht die Band durch ihren harten, tiefen Sound mit dem es ihr gelingt einen stetig wachsenden Kreis von Fans zu gewinnen, getreu dem Motto „The Riot Goes On“.